sie befinden sich hier:          kahruna.de/künste

künste - authentischer selbstausdruck
 

die künste geben uns eine wunderbare möglichkeit, die vielfältigen aspekte des eigenen bewusstseins - von alten ungeklärten emotionen über gefühle der lebensfreude bis hin zur erfahrung der individuellen unbegrenztheit - spontan und authentisch auszudrücken.

 

dieser vorgang ist an sich schon freudvoll, denn er entspricht unserer natur, wie sie von kindern noch authentisch gelebt und genossen wird. selbstbestimmter ausdruck des eigenen über die schöpferischen prozesse der künste ist ausdruck eines lebendigen bewusstseins und muss konsequent den individuellen impulsen folgen.
 

 

entfaltung des eigenen

alle formen der kunst sind formen des selbstausdrucks und der eigenen gefühle, lebendige impulse, die es freizulassen gilt.

 

leider sind viele menschen mit unendlich vielen regeln großgeworden: wie man als kind zu sein hatte, wem man gefallen und es recht machen sollte. diese häufig nicht lebensförderlichen regeln führen dazu, dass der körper seinen eigentlichen impulsen nicht mehr frei nachgehen kann.

 

der mensch verlernt, sich impulsiv und frei zu bewegen. es gilt also, den körper als ausdrucksinstrument des eigenen schöpferischen bewusstseins zu begreifen und ihn von allen begrenzenden mustern und glaubenssätzen zu befreien.

 


ganzwerden

 


kreativität

 


künste und yoga


stimme - sprechen im beruf

viele menschen, die in ihrem beruf auf häufiges sprechen angewiesen sind, merken die starke beanspruchung ihres stimmapparates, spätestens mit zunehmendem alter, wenn störungen etc. wie heiserkeit auftreten. das muss nicht sein, denn es gibt möglichkeiten, sowohl die beanspruchung der stimmbänder durch natürliche nutzung zu optimieren als auch die regenaration des körpers im allgemeinen zu fördern.

andere haben in ihrer stimme blockaden, die sie am freien und natürlichen sprechen hindern. wir helfen dabei, diese hindernisse zu lösen und der stimme wertfrei freien lauf zu lassen.

dazu analysieren wir gemeinsam die speziellen ungleichgewichte und entwickeln nach den easy-yoga-prinzipien ein individuelles aufbauprogramm. ausserdem aktivieren wir den komplexen atemkreislauf, um die stimme auch dauerhaft in gutem zustand zu erhalten.


gesang - den eigenen klang entdecken

singen benötigt - neben bedeutung und inhalt von sprache - die kraft des fliessenden atems. durch das freie strömen des atems werden körper und gefühle in ein harmonisches zusammenspiel gebracht.

dabei geht es wieder nicht als erstes um das außen - um die zuhörer - sondern um das eigene gefühl zu sich selbst. nur die ausrichtung am eigenen authentischen ausdruck lassen gefühle wie trauer, wut, glück und leidenschaft lebendig werden. das bewirkt die befreiung des sängers und die tiefe berührtheit der zuhörer.


gesang ist das komplexeste musikalische ausdrucksmittel, denn man ist sowohl instrument als auch der spieler dieses instrumentes. man spielt also auf sich selbst.

 

dieser nach innen gerichtete kreislauf braucht völlige offenheit sich selbst gegenüber. ohne persönlichkeitsarbeit ist es für die meisten menschen nicht möglich, einen vollen und differenzierten stimmklang entstehen zu lassen. auch das freie fliessen des atems ist sowohl für den vollen sängerischen ausdruck als auch ein harmonisches zusammenspiel von körper und gefühlen voraussetzung.

schauspiel - authentisch sein - das leben spielen
jede form von theater bietet zuallererst ein forum, um etwas über sich selbst herauszufinden. erst dann ist schauspielerischer ausdruck authentisch und mit der individuellen kraft der eigenen persönlichkeit aufgeladen.

 

der wichtigste schritt auf diesem weg ist das annehmen des jeweiligen aktuellen zustands. dazu gehört auch das entdecken der eigenen zarten impulse, speziell die der kindlichen anteile, um die daraus entstehende leichtigkeit auch im alltag wieder geniessen zu können. das verlangt bereitschaft, alte eingefahrene muster in frage zu stellen und sich immer wieder neu zu entdecken.

im schauspiel offenbart sich die kunst des augenblicks: moment für moment nehmen wir wahr, nehmen das an, was da ist und erlauben, dass es sich ausdrückt. immer wieder neu erscheinen momente, die schließlich zu einem komplexen charakter, einem spannenden dialog oder einem ganzen stück werden.

egal ob man selbst der autor des stückes ist oder goethe und shakespeare spielt: im schauspiel ist der authentische moment und das ehrliche begegnen dem mitspielenden gegenüber die wichtigste zutat zu einer berührenden aufführung.

 

um das zu entfalten, schöpfen wir in der arbeit mit schauspielern nicht nur aus den klassischen schauspieltechniken sondern auch aus den bewußtseins-, atem- und körpermodulen des easy-yoga. das alles bietet die basis für die kreativen ideen der spielenden menschen.

tanz - bewegung aus der stille
bewegung ist ein zentraler teil unseres lebens und deshalb auch eines der fünf easy-yoga-module. so wie wir uns zur aussenwelt mit bewegung positionieren, so beziehen wir uns auch auf unsere körperstrukturen, in denen wir wohnen und uns empfinden.

beim tanzen werden mehrere bewegungen zu einem poetischen fluss koordiniert und der ganze körper drückt lebendige und komplexe gefühlsimpulse aus. im besten fall ist der tänzer im einklang mit sich selbst und erzählt mit seinem körper geschichten, die sowohl für den tänzer als auch für die zuschauer befreiend und reinigend sind.

es gilt also den körper als ausdrucksinstrument des eigenen schöpferischen bewusstseins zu begreifen und ihn von allen begrenzenden mustern und glaubenssätzen zu befreien. wenn diese begrenzungen so mit einer annehmenden energie erfüllt werden können, dass gefühl und körper wieder eins werden, wird damit bewegung zu einer seelischen sprache. so wird man nicht nur im tanz, sondern auch im alltag die dem körper innewohnende freude an seinem befreiten enrgiefluss erleben.

dieselbe auseinandersetzung mit den besonderheiten der eigenen persönlichkeit, die sich beim schauspiel in der ehrlichen selbstdarstellung und beim gesang in authentischem klang ausdrückt, bewirkt bei unserer tanzarbeit die befreiung der im inneren erlebten einengenden körperbegrenzungen.



malen - momentaufnahmen des eigenen
wie alle künste kann das malen einen enorm tiefen selbsterfahrungsprozess auslösen, bei dem wir unbewussten persönlichkeitsanteilen die möglichkeit geben, sich raum zum ausdruck zu verschaffen.

 

aufbauend auf der durch intensive atmung erweiterten selbstwahrnehmung nutzen wir die kunst des nicht zielgerichteten malens. dadurch erschliessen sich den menschen bereiche ihres unbewussten, die durch unbewältigte vergangene erfahrungen blockiert sind.

dieser schöpferische, ebenfalls nicht einem festen ziel untergeordnete selbstausdrucksprozess ist enorm freudvoll, auch wenn dabei starke emotionen wie trauer und wut freiwerden können. die freude entsteht aus dem vorgang der befreiung bisher abgelehnter und verdrängter anteile des eigenen erlebens. sie strömt durch die regelmäßige erfahrung der eigenen unbegrenztheit in die handlungen des alltags ein und macht so das leben an sich erfüllender.

dieser schöpferische selbstentdeckungsprozess wird mit verschiedenen maltechniken begleitet. sensibilität und empathie des therapeuten erschaffen dabei einen geschützten raum, in dem eine lustorientierte, nicht zielgerichtete art des malens möglich wird. diese prozessorienterte art des malens bietet die möglichkeit, mehr über sich zu erfahren und bereiche des unbewussten ausdrücken, die bisher durch unbewältigte erfahrungen und ängste aus der vergangenheit verschlossen waren.

man braucht dafür keine vorkenntnisse, nur die eigenen hände und die bereitschaft, sich auf eine entdeckungsreise zu sich selbst einzulassen, eine qualität, die kinder noch im überfluss haben. kinder sind extrem entdeckungsfreudig und erfinderisch und nutzen die freie form des malens, um sich selbst zu entdecken und auszuprobieren.

übrigens eine tolle alternative für kindergeburtstage.

projekte als weg

seit den ersten gemeinsamen projekten hat die künstler- und dozentengruppe des kahrunazentrums immer wieder erlebt, wie projekte die persönliche entwicklung aller beteiligten intensiviert und beschleunigt haben.

ob es um künstler geht, die ihren traum vom selbstbestimmten bühnenauftritt, einer neuen audio-cd, einem experimentellen film wahrmachen oder um das gemeinsame erschaffen von arbeits- oder wohnräumen, immer steigt die spannung im verhältnis zum „normalen“ alltag rasant an und lässt die menschen intensiver leben.

darum haben wir uns entschlossen, dieses erlebnis auszuweiten und eine reihe von projekten strukturiert...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
kahruna zentrum hamburg yoga

malen